Läufigkeitshöschen Deluxe

Hier könnt ihr das Läufigkeitshöschen "Deluxe" nachnähen.

Spart Geld und sieht schick aus.


Benötigt wird:

Stoff (z.B. Bett-/Kissenbezug etc), Stück Filz o.Fleece, Garn, Gummiband


1. Umfang vor den Hinterläufen ( am Bauch ) messen und ein Unterhosenschnittmuster ausschneiden. Hierzu kann man eine alte Unterhose rechts und links aufschneiden und als Schablone benutzen. Die Außenseiten der Unterhose sollten länger als bei einer normalen Unterhose sein. Es ist immer besser, eine etwas zu große Hose zu haben, die kann man mit Hilfe eines Gummibandes enger machen.








2. Jetzt schlägt man die Außenseiten rundherum zwei mal ein ( für die Faulen unter uns reicht auch ein mal einschlagen ) und steppt an den Außenseiten entlang.





3. Hat man das gemacht, schneidet man aus einem Stück Fleece oder Filz einen Kreis aus, legt dem Hund vorher das Höschen an, um die Position des Schwanzes zu markieren. Dann fixiert man den Kreis an die markierte Stelle und näht ihn an.





4. Nachdem man den Kreis aufgenäht hat, schneidet man ein sauberes Loch entlang der Nahtkante aus ( Der Filz/Fleece dient dazu, dass der Stoff nicht ausfranst ).





5. Hiernach vernäht man die rechte und linke seite miteinander ( jetzt bekommt das Höschen die Form einer Unterhose ).






6. In der Regel ist das Höschen zu weit, jetzt kommen die Gummibänder ins Spiel. Entweder näht man an das Höschen ein Bündchen, durch das man ein langes Gummiband zieht, oder man näht rechts und links ( seitig ) Gummibänder an, damit die Hose dehnbar ist.
Reichen die Gummibänder links und rechts nicht aus, kann man noch weitere Gummibänder drumherum annähen.









Et Voila! So sieht das Höschen aus, wenn Madame es trägt:









Photobucket
Photobucket

Photobucket

Photobucket
___________
Neuer Eintrag!!!
23.09.2009
Photobucket

Photobucket

Photobucket




(c) Katharina Markiewicz
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=